Malawi

Kande Beach: An den goldenen Stränden des Malawi Sees

Kande Beach am Malawi See

Ich muss gestehen, vor meiner Reise durch Ostafrika kannte ich Malawi eigentlich nur vom gleichnamigen Malawi-See her, aus dem ein Großteil der Buntbarsche in unseren heimischen Aquarien stammen. Bisher ist Malawi für viele noch ein weißer Fleck auf der Landkarte, gilt als Geheimtipp für Afrika-Reisende. Der Tourismus in der ehemaligen britischen Kolonie liegt noch in den Anfängen. Dabei bietet das Land nicht nur atemberaubende landschaftliche Schönheiten und eine reiche Kultur, sondern vor allem ursprüngliches, wildes Afrika. Aber auch wer auf Erholung und Beach Life aus ist, ist dank der traumhaften Strände an den Ufern des Malawi-Sees hier goldrichtig. Zum Beispiel in Kande Beach…

Während meiner Tour mit dem Overland Truck durch Ostafrika verbringe ich einige Tage in Malawi – viel zu kurz, um tiefer in die Seele des Landes einzutauchen.  Doch lange genug, um den Herzschlag des warmen Herzens Afrikas zu spüren. “Das warme Herz Afrikas” – so wird Malawi auch genannt. Diesem Namen macht das Land zwischen Tansania, Mosambik und Sambia alle Ehre. Und das liegt nicht nur am subtropischen Klima… Denn herzlicher könnten die Menschen in Malawi kaum sein. Auch wenn Malawi zu den ärmsten Ländern Afrikas gehört, so strahlen seine Bewohner doch eine große Lebensfreude aus und begegnen Besuchern mit einer Freundlichkeit, die ihresgleichen sucht.

Lesetipp: Overland Tour durch den Osten Afrikas: T.I.A. – This is Africa!

Ankunft in Kande Beach

Mit dem Overland Truck überqueren wir von Tansania kommend die Grenze zu Malawi. Bevor die Fahrt weitergeht zu den Victoriafällen, durchqueren wir nun also Malawi. Unser erstes Camp auf malawischem Boden ist in Chitimba am nördlichen Ufer des Sees, wo wir auch das Dorfleben kennenlernen. Bei einem Zwischenstopp in der Hauptstadt Lusaka, wo die Jacaranda Bäume in voller Blütenpracht stehen, stocken wir unsere Vorräte auf, bevor unsere Fahrt durch Malawi weiter geht.

Das letzte Stück der Straße nach Kande Beach ist holprig – doch es lohnt sich. Denn Kande Beach ist einfach traumhaft. Hier gibt es einen wunderschönen Strand mit klarem Wasser, wo man relaxen und im See baden kann. Die perfekte Kulisse bilden eine vorgelagerte kleine Insel und die Berge, die die Bucht einrahmen.

Im Kande Beach Resort machen nicht nur viele Overland Trucks halt, es gibt auch urige Strandhütten zum Übernachten. Und genau diese gönnen wir uns für die nächsten drei Tage. Purer Luxus nach der ganzen „Camperei“. Am Abend gibt es Spanferkel vom Spieß, das den ganzen Nachmittag lang über dem Feuer gebrutzelt wurde. Mit ein paar kühlen Drinks in der Beach Bar klingt der Abend unter dem Sternenhimmel Malawis aus.

Life is a beach: Strandleben in Kande Beach

Nach den vielen Erlebnissen der letzten Wochen genießen wir die Tage am Strand. In Kande Beach werden verschiedene Wassersportarten oder auch Schnorcheltrips angeboten. Aber ich bin faul, liege lesend am Strand und bade immer wieder im Malawi-See. Das Wasser ist ganz weich, es fühlt sich an wie Seide. Am Ufer liegen Kanus aus ausgehöhlten Baumstämmen, ein malerisches Motiv.

Nachmittags füllt sich der Strand mit Leben: Die Bewohner des nahegelegenen Dorfes finden sich am See ein, um fischen zu gehen. Kinder und Jugendliche spielen Fußball und treffen sich mit ihren Freunden. Die Sonnenuntergänge am Malawi-See sind spektakulär – als orangefarbener Ball versinkt die Sonne im Wasser.

So sehr ich den Strandtag auch genieße, im Nachhinein bereue ich allerdings doch, dass ich die Schnorcheltour nicht gemacht habe. Schließlich ist der Malawi-See berühmt für seine Buntbarsche und seine Unterwasserwelt.

Zu Besuch im Dorf

Zum Abendessen sind wir im nahe gelegenen Dorf zu Besuch. Matten werden auf dem Boden ausgebreitet, in die Mitte kommen die Töpfe. Wir reichen die Teller herum und jeder schöpft sich. Es gibt Reis, Bohnen, Eier in Tomatensoße und ein spinatähnliches Gemüse. Ein einfaches, aber sehr leckeres Essen!

Nach dem Essen versammelt sich das halbe Dorf. Sofort werden ein paar Trommeln gebracht und die Party à la Malawi kann beginnen: Die Kinder zeigen uns einen ausgelassenen Tanz. Natürlich werden wir aufgefordert mitzumachen. Die vielen tanzenden Füße wirbeln Staub vom trockenen Boden auf. Selbst als die Musik bereits verstummt ist, tanzt der Staub in der Luft noch eine Weile weiter.

Im Dunkeln laufen wir zurück ins Camp. Über uns funkeln die Sterne an Malawis Nachthimmel. Im Ohr habe ich noch den Klang der Trommeln.  “Dadamm, Dadamm…” – das ist der Herzschlag von Malawi, dem warmen Herzens Afrikas.

Was Du in Kande Beach unternehmen kannst

Kande Beach ist einfach ein schönes Fleckchen Erde und natürlich perfekt, um am Ufer des Malawi Lake zu relaxen. Zum Beispiel in den Hängematten oberhalb des Strands oder im Schatten der Strandschirme im goldenen Sand. Genug gechillt? Dann hüpfst Du einfach zur Abkühlung zum Baden in den Malawi See.

Leider treibt sich im Malawi Lake der Bilharziose-Erreger herum – das sind mikroskopisch kleine Würmer, die sich durch die menschliche Haut bohren und die Leber angreifen. Daher sollte man vor einem Sprung ins Wasser unbedingt aktuell abklären, ob das Gebiet bilharziose-frei ist. Da in Kande Beach kein Schilf wächst, gilt er jedoch – wie auch andere erschlossene Strandabschnitte – als parasitenfrei.

Kein Wunder also, dass Wassersport hier groß geschrieben wird und verschiedene Wassersport-Aktivitäten angeboten werden. Stundenweise werden zum Beispiel Kanus, Surfbretter fürs Windsurfen, Tretboote und Katamarane vermietet. Auch Bootsfahrten und Schnorcheltrips werden angeboten. Und natürlich darf im Buntbarsch-Paradies das Tauchen nicht zu kurz kommen: Direkt neben dem Resort hat eine Tauchschule ihre Heimat.

Ebenfalls in der Nähe des Kande Beach Resorts gibt es einen Reitstall, wo Reitausflüge durch die Umgebung mit anschließendem Bad auf dem Pferderücken im Malawi See gebucht werden können.

Einen Einblick ins malawische Dorfleben bekommst Du im Tonga Dorf – entweder bei einem Spaziergang oder bei einer geführten Tour mit traditionellem Essen, die an der Rezeption des Resorts arrangiert werden kann.

Übernachten im Kande Beach Resort

Die Übernachtungsmöglichkeiten reichen vom Camping über Dorms und einfache Strandhütten mit Gemeinschaftsbad bis hin zu Zimmern mit eigenem Bad und ein Ferienhaus. Auf dem Campingplatz gibt es überdachte Bereiche, die Schatten bieten, sowie Unterstände für Overland Trucks. Zur Verfügung steht ein Sanitätsbereich mit heißen Duschen, Kochstellen mit Waschbecken. Weitere Infos zum Kande Beach Resort…

Im öffentlichen Bereich des Resorts kann man es sich in der rustikalen Lounge mit Beach Bar gutgehen lassen. Hier macht man es sich bei einem kalten Bier bequem, genießt leckere Cocktails und für den kleinen oder großen Hunger werden Snacks und solides Pub-Food angeboten. Schattige Plätze in Strandnähe und die gemütlichen Hängematten laden zum Relaxen ein. Wer mehr Action möchte, vergnügt sich mit Billiard, Tischkicker oder Brettspielen.

Anreise Kande Beach

Kande Beach ist 350 km vom internationalen Flughafen in Lilongwe entfernt und befindet sich am Ufer des Malawi Sees auf halbem Weg zwischen Nkhata Bay und Dwangwa. Eine Bushaltestelle befindet sich ca. 3 km vom Campingplatz entfernt, daher sollte man besser tagsüber ankommen. Oder man reist mit einer der vielen Overland Touren, die Halt in Kande Beach machen (z.B. Oasis, Drifters, African Trails).

 

Mein Check: Pro & Contra

Mein Check: PRO!
SCHÖNER STRAND AM MALAWI SEE
Ideales Plätzchen, um am Ufer des Malawi Sees zu relaxen. Die Strandhütten sind eine willkommene Abwechslung zum Zelt.
Mein Check: CONTRA!
KANN AUCH MAL TRUBELIG WERDEN
Während ich in Kande Beach war, waren nur ein wenige andere Gäste da und es war angenehm ruhig. Doch wenn mehrere Overland Trucks gleichzeitig aufschlagen, kann es auch mal voller werden – insbesondere in der Beach Bar ist dann Party angesagt. Also am besten mitfeiern…

Warst Du schon einmal in Malawi? Oder vielleicht sogar in Kande Beach? Ich freue mich, wenn Du Deine Erfahrungen mit mir teilst und mir einen Kommentar da lässt!

Melde Dich zum Newsletter an!

Als Newsletter Abonnent erfährst Du als erstes, was es Neues bei Escape from Reality gibt. In lockerer Folge gibt es ca. alle 1-2 Monate eine neue Ausgabe. Selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit ohne Probleme wieder abmelden!

Newsletter Escape from Reality

(104 mal gelesen)

6 Kommentare

Kommentar verfassen