Mein Reisejahr 2022: Reiseerlebnisse nah und fern

Mein Reisejahr 2022: Jahresrückblick

Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2023

Schon wieder ein Jahr vorbei – wo ist die Zeit nur geblieben? Aber genau dafür gibt es ja Jahresrückblicke: Um in Reiseerinnerungen zu schwelgen und sich so manches schöne Erlebnis nochmal ins Gedächtnis zu rufen. Meine Highlights des Jahres 2022 waren Segeltörns in Griechenland und Sardinien sowie herrlich entspannte Urlaube in Südfrankreich und an der Ostsee. Aber auch in der Heimat konnte ich wieder einiges neu entdecken, vor allem bei herrlichen Ausflügen und Wanderungen im Schwarzwald.

Mein Reisejahr 2022: Februar

Winterurlaub in Schönhagen: Auszeit zwischen Ostsee und Schlei

Einfach mal raus und sich vom rauen Seewind durchpusten lassen! Genau das ist mein Plan, als ich im Februar eine zweiwöchige Auszeit an der Ostsee buche. Mit von der Partie sind meine Eltern und natürlich Havaneser Tommy. Ausgangspunkt für unseren Ostsee-Urlaub ist eine wunderschöne Ferienwohnung direkt am Strand von Schönhagen. Durch die riesige Fensterfront hat man die Ostsee immer im Blick, egal bei welchem Wetter. Und wenn wir durchgefroren von unseren langen Strandspaziergängen zurück kommen, wärmen wir uns in der Sauna und im Whirlpool auf.

Ferienwohnung in Schönhagen an der Ostsee

Unsere Traum-Ferienwohnung direkt am Strand von Schönhagen

Hundestrand Schönhagen an der Ostsee

Lange Runden am Hundestrand von Schönhagen

Havaneser Tommy am Ostsee-Strand

Büschen windig hier…

Zu den Highlights unseres Ostsee-Urlaubs gehören Ausflüge in die Umgebung. So erkunden wir das Reetdachdorf Sieseby an der Schlei, die Schlei-Perle Kappeln, das Fischerdorf Maasholm und Arnim, die kleinste Stadt Deutschlands. Zusammen mit Tommy unternehme ich eine windumtoste Wanderung im Naturschutzgebiet Geltinger Birk, von der Mühle Charlotte bis zum Leuchtturm Falshöft. Gemütlich und angenehm warm ist es dagegen auf dem Raddampfer Schlei Princess, mit dem wir von Kappeln bis zur Schleimündung fahren.

Sieseby am Ostsee-Fjord Schlei

Sieseby am Ostsee-Fjord Schlei

Leuchtturm Falshöft

Leuchtturm Falshöft

Museumshafen Kappeln

Museumshafen Kappeln

Zwischenstopp in Athen

Bevor es auf Segeltörn durch die griechische Inselwelt geht, mache ich mit der lieben Tanja von Reiseaufnahmen einen kurzen Zwischenstopp in Athen. Wir übernachten im Nubian Hostel Werbung. Von dort starten wir unser kleines Athen-Sightseeing. Mit der Seilbahn geht es hinauf zum Lykabettus-Berg – was für eine fantastische Aussicht über Athen! Unter uns breitet sich das Häusergewirr der griechischen Hauptstadt aus, während es hier oben angenehm ruhig zugeht. Wieder unten angekommen, schlendern wir durch den Nationalgarten bis zum Syntagma-Platz. Gerade rechtzeitig zum berühmten Wachwechsel. Wie bei fast jedem Athen-Aufenthalt darf ein Stopp im Zentralmarkt nicht fehlen. Der Fisch schmeckt hier einfach grandios!

Ausblick auf Athen vom Lykabettus Berg

Ausblick auf Athen vom Lykabettus Berg

Akropolis in Athen vom Lykabettus

Blick auf die Akropolis Lykabettus Berg

Wachwechsel am Syntagma Platz in Athen

Wachwechsel am Syntagma Platz in Athen

Segeln in Griechenland: Inselhüpfen Kykladen & Dodekanes

Unser Segeltörn startet in der Marina Alimos in Athen. Unser Segelabenteuer bringt uns in 2 Wochen inselhüpfend zu den Kykladen und über den Dodekanes bis nach Rhodos. Wetterbedingt müssen wir allerdings immer wieder unsere Route anpassen, Wind und Wellen machen uns einen Strich durch die Rechnung. Nichtsdestotrotz können wir einige Inselschätze entdecken.

Zweiwöchiger Segeltörn von Athen bis Rhodos

Zweiwöchiger Segeltörn von Athen bis Rhodos

Erster Halt ist die Kykladen-Insel Kea, wo wir eine kleine Wanderung zum antiken Löwen unternehmen. Über Andros segeln wir weiter nach Tinos mit seiner berühmten Wallfahrtskirche. Auf Kythnos genießen wir die warmen Quellen direkt am Strand. Wetterbedingt müssen wir unseren Stopp auf Syros verlängern und können die Zeit nutzen, um die Insel mit dem Mietwagen zu erkunden. Von dort geht es weiter nach Naxos, unserer letzten Kykladen-Insel.

Mit dem Mietwagen über die Insel Syros

Mit dem Mietwagen über die Insel Syros

Ermioupolis auf Syros

Ermioupolis auf Syros

Kykladen-Insel Naxos

Kykladen-Insel Naxos

Nach einer stürmischen und langen Überfahrt erreichen wir Astypalea, wo wir nur einen kurzen nächtlichen Aufenthalt in einer Ankerbucht haben. Die Insel durfte ich bereits vor ein paar Jahren während einer Bloggerreise kennenlernen, und so schwelge ich vom Boot aus beim Vorbeisegeln in Erinnerungen. Etwas mehr Zeit haben wir auf der Dodekanes-Insel Nisyros, so dass wir auch hier wieder einen Mietwagen nehmen, um die Sehenswürdigkeiten der Vulkaninsel anzusteuern. Als nächstes steht die zauberhafte Insel Symi mit ihren pastellfarbenen Häuschen auf dem Plan, bevor wir schließlich in den Hafen von Rhodos einlaufen und noch eine letzte Nacht in den d’Argento Boutique Rooms direkt in der Altstadt verbringen.

Insel Nisyros

Insel Nisyros

Insel Symi

Häuserfassaden im Hafen von Symi

Mein Reisejahr 2022: Juni

Wanderung in Schönmünzach entlang der Murg

Im Juni rollt bereits die sommerliche Hitzewelle. Umso willkommener ist ein Ausflug ins nahegelegene Murgtal, mit seinen schattigen Wanderwegen. Zusammen mit Tommy wandere ich auf einem Teilstück der Murgleiter bei Schönmünzach entlang des Flusses und mache immer wieder Abstecher ans Wasser, das hier riesige Felsblöcke rund geschliffen hat. Dazwischen haben sich sogenannte Gumpen gebildet, die als Badestellen genutzt werden und Abkühlung verschaffen.

Wanderung entlang der Murg

Wanderung entlang der Murg

Mein Reisejahr 2022: Juli

Wanderung auf dem Kniebiser Heimatpfad

Auch im Juli zieht es mich in den etwas kühleren Schwarzwald. Vom Besucherzentrum Kniebis aus folge ich dem Kniebiser Heimatpfad, einem der Schwarzwälder Genießerpfade. Auf meist schattigen Wegen geht es rund um das Dorf Kniebis. Absolutes Highlight: Die Aussichtsplattform Ellbachseeblick, von der man einen spektakulären Blick auf den Ellbachsee hat.

Ellbachseeblick

Ellbachseeblick

Wanderhund Tommy

Wanderhund Tommy

Wanderung Tannenriesen bei Freudenstadt

Wo könnte die Sommerhitze erträglicher sein, als inmitten der dunklen Tannen im Schwarzwald?! Besonders beeindruckende Nadelbaum-Exemplare wachsen entlang des Schwarzwälder Genießerpfades Tannenriesen bei Freudenstadt. Bei einem Abstecher zur riesigen Großvatertanne komme ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Und auch Tommy muss sich die hohen Bäume mit ihrem imposanten Stamm genauer anschauen.

Tannenriesen und Großvatertanne bei Freudenstadt

Tannenriesen und Großvatertanne bei Freudenstadt

Mein Reisejahr 2022: August

Städtetrip Schaffhausen in der Schweiz

Das Konzert von Snow Patrol im Rahmen der Festivalreihe Stars in Town führt uns nach Schaffhausen. Wir erkunden nicht nur die sehenswerte Altstadt, sondern unternehmen auch einen Ausflug zum Rheinfall Schaffhausen. Dabei steuern wir beide Seiten an, um die Wasserfälle zu erkunden. Und natürlich lassen wir auch eine Bootstour nicht entgehen!

Stars in Town Schaffhausen

Stars in Town Schaffhausen

Städtetrip Schaffhausen

Städtetrip Schaffhausen

Rheinfall Schaffhausen

Rheinfall Schaffhausen

Rheinfall Schaffhausen

Rheinfall Schaffhausen

Ausflugsziel im Schwarzwald: Teufelsmühle

Nicht weit von daheim entfernt liegt die Teufelsmühle zwischen Loffenau und Bad Herrenalb. Hier gibt es einige lohnenswerte Wanderwege, teils auf Wurzelpfaden inmitten großer Felsblöcke. Hier hat Tommy ungemein Spaß beim Klettern, mein kleiner Kletter-Maxe! Am wuchtigen, aus Sandstein errichteten Teufelsmühle-Turm machen wir Rast auf den Bänken und genießen die Aussicht auf den Schwarzwald. Nicht weit davon ist der Startplatz der Gleitschirmflieger, die von der Thermik getragen hinunter ins Tal schweben.

Mein Reisejahr 2022: September

Urlaub mit Hund in Südfrankreich

Zwischenstopp auf dem Weg nach Südfrankreich: Mâcon an der Saône

Auf unserem Weg nach Südfrankreich machen wir eine Zwischenübernachtung. Dafür habe ich mit dem Hôtel Mercure Mâcon Bord de Saône Werbung ein hundefreundliches Hotel ausgesucht, das direkt am Ufer der Saône liegt. Ideal für entspannende Gassirunden entlang des Flusses. In der Ferne ist die Silhouette von Mâcon zu sehen, Schiffe gleiten an uns vorbei und die Blätter der mächtigen Bäume rauschen im Wind.

Seele baumeln lassen in Südfrankreich: Vendres-Plage

Ausgangspunkt für unseren Urlaub in Südfrankreich ist ein gemütliches Mobile Home auf dem Campingplatz Sandaya Blue Bayou in Vendres-Plage bei Béziers. Die Terrasse ist umgeben vom Grün, die hohen Palmen sorgen für Urlaubsfeeling. Durch den Dünengürtel zum Strand sind es nur 500 m. Überall ziehen sich Pfade durch die Dünen, Tommy liebt es, hier spazieren zu gehen. Jetzt in der Nebensaison sind Hunde auch am Strand erlaubt und wir können zusammen chillen und das Strandleben beobachten.

Einige Ausflüge in der näheren Umgebung bringen uns die Schönheiten des Languedoc näher. So unternehmen wir eine Bootstour auf dem Canal du Midi, staunen an den neun Schleusen der Écluses de Fonseranes bei Béziers, schlendern durch das benachbarte Valras-Plage, machen eine kleine Wanderung beim Lac du Montady und den Ruinen des Oppidum d’Enserune und fahren mit dem Touristen-Bummelzug durch Béziers und durch Cap d’Agde.

Alles in allem mein Reisehighlight des Jahres – vielleicht gerade weil alles so entspannt und unaufgeregt war. Einfach perfekt, um die Seele baumeln zu lassen und Erholung zu tanken.

Übernachten in einer ehemaligen Ölmühle im Burgund: Moulin d’Hauterive

Auch auf dem Rückweg aus Südfrankreich machen wir eine Zwischenübernachtung. Dieses Mal habe ich eine alte Ölmühle im Burgund für unseren Halt ausgewählt, die Moulin d’Hauterive Werbung in der Nähe von Beaune. Das historische Gebäude wurde liebevoll restauriert und liegt inmitten einer gepflegten Gartenanlage recht abgeschieden auf dem Land. In dem schön gestalteten Familienzimmer fühlen wir uns sofort wohl. Das Essen im zugehörigen Restaurant ist grandios und auch beim Frühstück schlemmen wir ausgiebig, bevor wir weiter in Richtung Heimat fahren.

Mein Reisejahr 2022: Oktober

Wanderung auf der Alde Gott Panoramarunde im Schwarzwald

Den Feiertag am 3. Oktober nutzte ich für einen Abstecher in den Schwarzwald, um eine Wanderung auf dem Schwarzwälder Genießerpfad „Alde Gott Panoramarunde“ zu unternehmen, die rund um das Blumen- und Weindorf Sasbachwalden führt. Rund 10 km lang ist die Tour, doch sie beginnt gleich mit einem recht anstrengenden Abschnitt: Über 225 Stufen und 13 Brücken geht es entlang der Gaishöll-Wasserfälle stetig bergauf.

Durch Kastanienwälder und Streuobstwiesen gelangt man schließlich zu den ersten Weinbergen. Unterwegs gibt es einige Schnapsbrunnen, die hochprozentige Stärkung versprechen. Bei einem der Weingüter mit Selbstversorger-Station kann ich nicht widerstehen und muss – passend zur Jahreszeit und zur Region – den Neuen Wein probieren. Auf und ab geht es weiter durch die Weinberge, dabei eröffnen sich immer wieder herrliche Ausblicke auf Sasbachwalden und die Rheinebene bis hin zu den Vogesen.

Segeln in Sardinien & Korsika

Sardinien war schon lange eines meiner Traumreiseziele – kein Wunder, dass ich gleich Feuer und Flamme bin für diesen Segeltörn zwischen Sardinien und Korsika mit Argos Yachtcharter. Startpunkt ist die Marina Portisco in der Nähe von Olbia. Wir folgen der Küstenlinie der berühmten Costa Smeralda, die eine Lieblingsdestination des internationalen Jet Sets ist. Nach einer kurzen Überfahrt erreichen wir Korsika, wo uns ein absolutes Highlight erwartet. Das Städtchen Bonifacio klammert sich regelrecht an die schwindelerregenden Klippen, die Hafeneinfahrt liegt versteckt. Über Treppen geht es hinauf in die Gassen der Altstadt, die zu einem Bummel einladen und zahlreiche Fotomotive für uns bereit halten. Sehenswert ist auch der Seefahrer-Friedhof, der mit seinen schmucken Mausoleen mit Meerblick fast eine eigene kleine Stadt bildet.

Am nächsten Morgen segeln wir die Steilküste entlang, die von Höhlen durchlöchert ist, bis zum Capo Pertusatu. Begleitet werden wir immer wieder von den Ausflugsbooten, die ihre Touren im Hafen von Bonifacio anbieten. Nächster Halt: Die Inseln Lavezzi und Razzoli, die ebenfalls zu Frankreich gehören. Besonders Lavezzi hat es mir angetan: Mit seinen von Wind und Wetter rundgeschliffenen Felsformationen erinnert das Eiland an die Seychellen und ist damit die perfekte Kulisse für einen unvergesslichen Badestopp.

Wir verbringen die Nacht in einer Bucht der Insel Razzoli. Die aufziehenden Wolken lassen nichts Gutes erahnen. Und so erleben wir am nächsten Tag das La Maddalena Archipel leider Grau in Grau und verregnet. Doch einen Streifzug durch die Gassen der Inselhauptstadt mit ihren bunten Häuserfassaden lassen wir uns dennoch nicht entgehen. Vor dem aufziehenden Wind verstecken wir uns im geschützten fjordartigen Hafen von Poltu Quatu, der in der Nebensaison fast schon verlassen wirkt. Zum Glück ist uns dann der Wettergott doch noch einmal hold. Die Sonne kommt heraus, wir holen die Segel heraus und bevor der Wind zu stark wird, erreichen wir nach einer wunderschönen Segelwoche wieder unseren Ausgangspunkt Marina Portisco.
[Pressereise mit Argos Yachtcharter]

Strand-Hopping rund um San Teodoro auf Sardinien

Nach dem Segeltörn gönnen sich Tanja von Reiseaufnahmen und ich noch eine kleine Verlängerung. Mit dem B&B La Minditta finden wir eine traumhafte Unterkunft oberhalb von San Teodoro unweit von Olbia, die ein echter Geheimtipp ist. Von hier aus machen wir uns mit unserem Mietwagen auf zum Strand-Hopping, schließlich ist Sardinien ja für seine wunderschönen Buchten mit glasklarem, türkisfarbenem Wasser bekannt. Und so hüpfen wir von Strand zu Strand, baden im noch angenehm warmen Meer und genießen das Leben. Sardinien, Du Schöne – ich komme bestimmt wieder!

Mein Reisejahr 2022: November

Ausflug zum Schloss Eberstein in Gernsbach

Ein kleiner Abstecher führt mich zum Schloss Eberstein in Gernsbach, das hoch oben über der Flößer- und Papiermacherstadt thront und das schon über 700 Jahre auf dem Buckel hat. Umgeben von Weinbergen bietet sich hier eine tolle Aussicht über das wildromantische Murgtal. Hier kreuzen sich übrigens auch der Gernsbacher Sagenweg und die Mehrtageswanderung Gernsbacher Runde.

Weindorf Durbach im Schwarzwald

Anfang November wandere ich auf Teilstücken der Schwarzwälder Genießerpfade Durbacher Weitblick und Durbacher Weinpanorama. Das Laub in den Weinbergen verleiht der herbstlichen Natur eine ganz besondere Stimmung: Einerseits wärmen die Sonnenstrahlen noch sehr angenehm, doch beim Gedanken an die immer kürzer werdenden Tage und den nahenden Winter schwingt Melancholie mit. Umso mehr genieße ich diesen Ausflug und die Wanderung Auf und Ab durch die Weinberge rund um Durbach. Ein besonders schönes Fleckchen ist die von Reben umgebene Brandstetter Kapelle, bei der ich am späten Nachmittag Halt mache. Den Sonnenuntergang genieße ich vom Schloss Staufenberg aus – gerade noch rechtzeitig bevor der Himmel sich zuzieht.

Mein Reisejahr 2022: Dezember

Winterliche Gassirunden und Hunde-Spaß im Schnee

Mit dem Dezember hat die Kälte Einzug gehalten und sogar der Schnee bleibt uns einige Tage erhalten. So wandern Tommy und ich gut eingepackt auf den Feldwegen rund ums Dorf. Allerdings brockt uns der Schnee auch Glatteis ein, so dass die Gassirunden teils zu einer kleinen Rutschpartie werden. Tommy jedenfalls hat seinen Spaß und will am liebsten gar nicht mehr ins Haus kommen. Der klirrenden Kälte zum Trotz flitzt er wie ein Wilder durch den Schnee, stöbert mit der Schnauze darin herum und genießt es, im Garten Frisbee zu spielen.

Ausblick 2023

Die ersten Reisepläne für das kommende Jahr stehen bereits. So werde ich im Februar nach Teneriffa reisen und die Kanaren-Insel erkunden. Im Juni werde ich eine Woche am Schluchsee verbringen und von dort aus einige Wanderungen im Schwarzwald unternehmen. Und im September zieht es mich für knapp 3 Wochen nach Kroatien mit Zwischenstopps im österreichischen Flachau und am Chiemsee. Das sind doch schon mal ganz gute Aussichten fürs neue Jahr, oder?

Was waren Deine Reise-Highlights im Jahr 2022? Hast Du schon Pläne für das kommende Jahr?

Offenlegung / Transparenz-Hinweis
Werbung Dieser Artikel enthält Werbe-Links / Affiliate Links. Das heißt, bei einem eventuellen Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dadurch natürlich nichts am Kaufpreis. Vielen Dank für Deine Unterstützung!
(107 mal gelesen)

Über den Autor

Marion

Marion erzählt auf escape-from-reality.de von großen und kleinen Auszeiten in aller Welt und vor der Haustür. Frei nach dem Motto "Raus aus dem Alltag" berichtet sie von Reisen, Kurztrips, Ausflügen, Wanderungen und besonderen Erlebnissen. Eben einfach dem Alltag entfliehen und das Leben genießen.

Lass mir einen Kommentar da