10 Wanderungen im Nordschwarzwald: Einfach mal durchatmen

10 einfache Wanderungen im Nordschwarzwald zum Durchatmen

Letzte Aktualisierung

Der Nordschwarzwald – das ist meine Heimat. Und ich liebe es, immer wieder neue Ecken zu entdecken. Mit seinen vielseitigen Landschaften zählt der Schwarzwald zu den schönsten Wanderregionen in Deutschland. Neben den bekannten Fernwanderwegen wie dem Westweg, der Murgleiter oder dem Baiersbronner Seensteig gibt es viele weitere Ausflugsziele, die Du zu Fuß erkunden kannst. Ich zeige Dir 10 einfache bis mittelschwere Wanderungen im Nordschwarzwald, bei denen Du den Kopf frei bekommst und einfach mal durchatmen kannst.

Wanderungen im Nordschwarzwald

Der Schwarzwald ist ein echtes Wanderparadies, egal zu welcher Jahreszeit. Die dunklen Tannen haben dem Schwarzwald seinen Namen verliehen. Doch neben den tiefen Wäldern gibt es weitere vielseitige Landschaften zu entdecken, von sonnigen Gipfeln, urigen Tälern, dunkle Karseen bis hin zu einmaligen Fernblicken. Dabei wird der Schwarzwald von gut markierten Wanderwegen durchzogen, die die Urlaubsregion zu einem der schönsten Wanderreviere Deutschlands macht. Direkt vor meiner Haustür beginnt der Nordschwarzwald, der jede Menge wundervolle Ausflugsziele und traumhaft schöne Wanderstrecken parat hat. Dabei hat jede Jahreszeit ihren Reiz.

Ich verrate Euch, welches meine liebsten Wanderungen im Nordschwarzwald sind – ihr Schwierigkeitsgrad reicht von einfach bis mittelschwer, so dass für jeden etwas dabei sein sollte.

Wanderungen im Nordschwarzwald

Wanderungen im Nordschwarzwald für jeden Geschmack

Beliebte Wanderregion: Wanderungen im Nordschwarzwald

Beliebte Wanderregion Nordschwarzwald

Wanderung im Hochmoor Kaltenbronn

Die Tour durch die Hochmoorlandschaft des Kaltenbronn zur Grünhütte ist eine meiner Lieblingswanderungen im Nordschwarzwald. Das Hochmoor Kaltenbronn liegt südöstlich von Gernsbach im Murgtal. Das Naturschutzgebiet gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und ist eines der schönsten Wandergebiete im Schwarzwald.

Die Hochmoorlandschaft mit dem großen und kleinen Hohlohsee, dem Wildsee und dem Hornsee ist einmalig. Über Holzbohlen geht es durch die empfindliche Moorlandschaft. Die Landschaft und Pflanzenwelt rechts und links des Bohlenwegs wirkt fast schon skandinavisch. Moose, Wollgras, Heidekraut und Heidelbeersträucher bedecken das Moor. Beliebte für eine Einkehr ist die Grünhütte. Besonders zu empfehlen: Die riesigen Heidelbeerpfannkuchen mit einem Gläschen Heidelbeerwein!

Wanderung im Hochmoor Kaltenbronn
  • Strecke: 14,3 km
  • Schwierigkeit & Kondition: mittel
  • Start- und Endpunkt: Infozentrum Kaltenbronn
  • Tourbeschreibung: Naturerlebnistour Kaltenbronn
Auf Holzbohlenwegen durchs Hochmoor Kaltenbronn: Wanderung im Nordschwarzwald

Auf Holzbohlenwegen durchs Hochmoor Kaltenbronn

Mystischer Wildsee im Naturschutzgebiet Kaltenbronn im Nordschwarzwald

Mystischer Wildsee im Naturschutzgebiet Kaltenbronn im Nordschwarzwald

Einkehr in der Grünhütte am Kaltenbronn

Einkehr in der Grünhütte am Kaltenbronn

Mein Tipp: Heidelbeerpfannkuchen und Heidelbeerwein in der Grünhütte

Mein Tipp: Heidelbeerpfannkuchen und Heidelbeerwein in der Grünhütte

Wanderung rund um die Schwarzenbachtalsperre

Nur eine knappe halbe Stunde fahre ich von mir daheim bis zur Schwarzenbachtalsperre, die auf einer Höhe von 668 Metern ca. 10 km von Forbach im Murgtal entfernt liegt. Mit ca. 2 km Länge ist sie der größte Stausee im Nord- und Mittelschwarzwald und ein beliebtes Ausflugsziel. Die Talsperre ist ein ideales Plätzchen, um auf den schattigen Waldwegen zu wandern und die Füße ins Wasser zu halten. Außerdem findest Du am Ufer der Schwarzenbachtalsperre einen kleinen Bootsverleih. Hier kannst Du Tret-, Ruder- oder Elektroboote mieten und damit den See bis in den hintersten Winkel erkunden – Urlaubsfeeling im Schwarzwald!

Die imposante Staumauer zählt zu den Pionierwerken der 1920er Jahre im Staumauerbau. Das gesammelte Wasser dient der Stromgewinnung. Einige Infotafeln entlang des Weges berichten von der Geschichte der Schwarzenbachtalsperre. Der Rundweg um die Schwarzenbach-Talsperre ist 6,3 km lang und führt oberhalb des Sees das Nordufer entlang. Auf der Südseite verläuft der Rundweg weiter oben im Wald. Über kleine, zum Teil steile Pfade gelangt man ans Ufer. Viele Ausflügler haben ihre Badesachen dabei und kühlen sich im See ab. An vielen Stellen gibt es Zuflüsse, kleine Bäche, die die Talsperre mit frischem Quellwasser aus den Bergen speisen.

Lesetipp: Wanderung an der Schwarzenbachtalsperre im Schwarzwald

Wanderung rund um die Schwarzenbachtalsperre
Urlaubsidylle an der Schwarzenbachtalsperre

Urlaubsidylle an der Schwarzenbachtalsperre

Rundweg um die Schwarzenbachtalsperre: Wanderung im Nordschwarzwald

Rundweg um die Schwarzenbachtalsperre

Wanderung auf dem Ziegenpfad bei Forbach / Bermersbach im Murgtal

Ein besonderes Erlebnis ist eine Wanderung auf dem Ziegenpfad zwischen Forbach und Bermersbach. Dort walten die Ziegen als vierbeinige Landschaftspfleger ihres Amtes und vertilgen Buschwerk, das die Weiden sonst zuwuchern würde. Der Ziegenpfad ist gut ausgeschildert. Er führt entlang des Sersbachs durch die idyllische Landschaft, in der auch einige der für die Gegend typischen Heuhütten zu finden sind. Unterwegs vermitteln Infotafeln Wissenswertes und Fun Facts rund um die vierbeinigen Landschaftspfleger. Dabei handelt es sich um südafrikanische Burenziegen, die selbst vor Disteln und Dornengebüsch nicht zurückschrecken.

Der Pfad führt großteils direkt durch die Ziegenweiden (Achtung: Weidetore unbedingt wieder schließen!). Die Ziegen sind äußerst neugierig und schauen sich auch gerne mal von Nahem an, wer sich da so auf ihrer Weide herumtreibt. Da kann es auch schon mal passieren, dass man angeknabbert wird!

Mehr über den Ziegenpfad und die Ziegen liest Du bei den Ziegenfreunden Bermersbach.

Wanderung auf dem Ziegenpfad bei Forbach / Bermersbach
Schwarzwaldidylle am Sersbach: Wanderung im Nordschwarzwald

Schwarzwaldidylle am Sersbach im Nordschwarzwald

Typische Heuhütten im Murgtal

Typische Heuhütten im Murgtal

Tierische Wander-Begleitung auf dem Ziegenpfad

Tierische Wander-Begleitung auf dem Ziegenpfad

Der Ziegenpfad bei Forbach / Bermersbach führt mitten durch die Weiden

Der Ziegenpfad bei Forbach / Bermersbach führt mitten durch die Weiden

Ausflugsziel Ziegenpfad in Forbach / Bermersbach im Nordschwarzwald

Unschwer zu erkennen: Der Ziegenpfad gehört zu meinen Lieblingsausflugszielen im Nordschwarzwald

Wanderung auf dem Sankenbachsteig in Baiersbronn

Der Sankenbachsteig zählt zu den Schwarzwälder Genießerpfaden. Naturbelassene Pfade führen durch die ursprünglichen Wälder des Nordschwarzwalds. Erstes Highlight der Wanderung ist der romantische Sankenbachsee, ein Karsee, der in der Eiszeit entstanden ist. Das Ufer eignet sich hervorragend für eine kleine Rast oder für ein Picknick mit Seeblick, am hinteren Seeufer gibt es auch eine Hütte mit Grillplatz. Besonders schön ist der Sankenbachsee im Sommer, wenn die Seerosen blühen – aber eigentlich hat der Karsee zu jeder Jahreszeit seinen Reiz.

Steil hinauf geht es dann über schmale Pfade zum Sankenbachwasserfall, 40 m stürzt der Bach in zwei Stufen die schroffe Karwand hinab. Ein beeindruckendes Naturerlebnis. Dieser Abschnitt ist eine kleine Herausforderung, er erfordert Trittsicherheit und Kondition. Vorbei an der Wasserfallhütte führt der Genießerpfad weiter zur Wasenhütte mit Blick auf Freudenstadt. Bergab folgen wir dem Grubersteig, einem alten Handelsweg, auf dem Holz und Holzkohle für die Hochöfen im Baiersbronner Ortsteil Friedrichstal transportiert wurden. Am Waldrand triffst Du auf die Michaelskirche – ein Blick ins Innere lohnt sich!

In Richtung Stöckerkopf erreichen wir schließlich den krönenden Abschluss der Wanderung auf dem Genießerpfad Sankenbachsteig: Die urige Glasmännlehütte lockt zur Einkehr, von hier oben kannst Du die herrliche Aussicht hinab ins Tal genießen.

Wanderung auf dem Sankenbachsteig in Baiersbronn
  • Strecke:  ca. 14 km
  • Schwierigkeit & Kondition: mittel-schwer
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz Sesselbahn in Baiersbronn
  • Tourbeschreibung: Sankenbachsteig Baiersbronn
Sankenbachsee in Baiersbronn

Sankenbachsee in Baiersbronn

Sankenbachsteig in Baiersbronn: Wanderung im Nordschwarzwald

Über naturbelassene steile Pfade geht es hinauf zum Sankenbachwasserfall

Blick vom Sankenbachsteig hinunter auf den Sankenbachsee: Wanderung im Nordschwarzwald

Blick vom Sankenbachsteig hinunter auf den Sankenbachsee

Wanderung zur Glasmännlehütte

Glasmännlehütte: Panoramablick auf Baiersbronn. Der Sessellift ist inzwischen außer Betrieb.

Flussbettwanderung im Murgtal

In ihrem oberen Teil ist die Murg noch wild. Das Wasser hat sich seinen Weg gebahnt und große Steinblöcke glatt geschliffen. Stellenweise haben sich natürliche Pools gebildet, die im Sommer auch als versteckte Badeplätze genutzt werden. Wenn das Wasser der Murg niedrig ist, kannst Du bei einer Flussbettwanderung zwischen Raumünzach und Forbach von Stein zu Stein hüpfen und so das wild-romantische Murgtal erkunden.

Kreuz und quer durcheinandergewürfelt liegen die großen und kleinen Felsbrocken da. Nach dem alljährlichen Frühjahrshochwasser ist das Murgbett jedesmal anders, die Natur räumt um: Die Lage von Steinen und Tümpeln ändert sich von Jahr zu Jahr. Ein weiterer Faktor ist der Wasserstand. Und so gilt es bei einer Flussbettwanderung, Deinen eigenen Weg zu finden – nach Möglichkeit trockenen Fußes…

Flussbettwanderung im Murgtal zwischen Raumünzach und Forbach
  • Strecke:  ca. 6 km
  • Schwierigkeit & Kondition: mittel, Geschicklichkeit beim Balancieren und Hüpfen von Stein zu Stein erforderlich
  • Startpunkt: Raumünzach – wer will kann sich von einer Brücke abseilen, aber es ist auch ein weniger abenteuerlicher Einstieg ins Flussbett möglich | Endpunkt: Forbach
  • Touranbieter & Führungen:
Flussbettwanderung im Murgtal

Flussbettwanderung im Murgtal

Flussbettwanderung im Murgtal

Von Stein zu Stein hüpfend den eigenen Weg durchs Flussbett finden

Forbach im Murgtal

Forbach im Murgtal

Spaziergang rund um den Mummelsee

Eines der beliebtesten Ausflugsziele im Nordschwarzwald ist der Mummelsee – entsprechend voll und turbulent kann es vor allem an Wochenenden und Feiertagen werden. Er liegt auf 1032 m.ü.M. direkt an der Schwarzwaldhochstraße zwischen Ruhestein und Unterstmatt. Der Mummelsee ist der größte, tiefste und höchst gelegene Karsee im Schwarzwald. Vielleicht ranken sich deshalb auch so viele Sagen und Legenden um ihn. Es heißt, in den dunklen Wassern hätten Nixen ihr Zuhause. Und auch heute noch kannst Du auf den Mummelseekönig treffen…

Der Rundweg um den malerischen See ist perfekt für einen gemütlichen Spaziergang (barrierefrei) mit der ganzen Familie geeignet. Auf dem Kunstpfad gibt es einige moderne Kunstwerke zu bestaunen. Außerdem kannst Du Tretboote mieten und so dem touristischen Trubel etwas entkommen. Fürs leibliche Wohl ist im Berghotel Mummelsee gesorgt – bei schönem Wetter solltest Du versuchen, einen Platz auf der Terrasse zu ergattern. Auf den Tisch kommen leckere Spezialitäten aus dem Schwarzwald. Wie wäre es mit einem Stück Schwarzwälder Kirschtorte?

Bei den Ausflüglern sind auch die Schwarzwaldläden sehr beliebt, in denen es von kleinen Souvenirs und typischen Schwarzwald-Produkten bis zur Kuckucksuhr alles gibt, was das Touri-Herz begehrt. Mein Tipp ist die Holzofenbäckerei: Das Brot ist köstlich und wenn man Glück hat, kann man sogar dem Bäcker live zuschauen.

Über dem Mummelsee ragt die 1.164 m hohe Hornisgrinde auf – der höchste Berg des Nordschwarzwaldes. Wem der Spaziergang rund um den Mummelsee nicht reicht, kann in rund einer Stunde auf dem Genießerpfad hinauf auf die Hornisgrinde wandern. Die Aussicht vom Hornisgrinde-Turm ist grandios.

Spaziergang rund um den Mummelsee
  • Strecke:  ca. 1 km
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz Erlebniswelt Mummelsee
  • Schwierigkeit & Kondition: einfach, barrierefrei
Blick aufs Berghotel Mummelsee: Wanderung im Nordschwarzwald

Blick aufs Berghotel Mummelsee

Mummelsee - Karsee im Schwarzwald

Mystisch und sagenumwoben: Der Mummelsee im Schwarzwald

Nixe am Mummelsee

Nixe am Mummelsee

Spaziergang auf dem Wasserfall-Rundweg zu den Geroldsauer Wasserfällen

Die kleine Wanderung beginnt am Wanderportal Geroldsauer Wasserfall bei Baden-Baden. Vom Waldparkplatz Bütthof wanderst Du durch das wildromantische, schattige Bachtal des Grobbachs. Der schmale Pfad führt über Stege und kleine Brücken, vorbei an moosbewachsenen Findlingen. Besonders im Frühling zur Rhododendronblüte ist dieser Spaziergang wunderschön: Im Mai und Juni schmücken die pinkfarbenen Blüten hunderte von Rhododendronbüsche beiderseits des Weges. Selbst an heißen Sommertagen ist es entlang des Bachlaufs schön kühl, das klare Wasser plätschert und murmelt sanft vor sich hin. Schon bald erreichst Du den Geroldsauer Wasserfall, der Grobbach stürzt 9 m hinab in einen Kessel.

Nur ein kleines Stück vom Wasserfall entfernt, kommst Du zur Waldgaststätte Bütthof, deren Inneres an eine Skihütte erinnert. Besonders schön sitzt man auf im Außenbereich auf der Terrasse. Wenn Dir der relativ kurze Spaziergang nicht ausreicht, kannst Du Deine Tour auf den vielen markierten Spazier- und Wanderwegen noch ausdehnen.

Wanderung Wasserfall-Rundweg Geroldsauer Wasserfälle
Wasserfall-Rundweg zu den Geroldsauer Wasserfällen: Wanderung im Nordschwarzwald

Moosbewachsene Findlinge am Grobbach

Beliebtes Ausflugsziel im Nordschwarzwald: Die Geroldsauer Wasserfälle

Beliebtes Ausflugsziel im Nordschwarzwald: Die Geroldsauer Wasserfälle

Aussichtsreiche Wanderung am Battert in Baden-Baden

Der Battert Rundweg führt auf steinigen Pfaden über die Battertfelsen. Ausgangspunkt ist das Alte Schloss Hohebaden in Baden-Baden, einst der Sitz der Markgrafen von Baden. Die Burgruine ist eine beliebte Sehenswürdigkeit und kann kostenlos besucht werden. Erstes Highlight der Wanderung auf dem Unteren Battertweg: Der Battertfelsen, an dem Kletterer ihr Können versuchen. Das Klettergebiet Battert zählt zu den schönsten in Deutschland und bietet Kletterrouten in fast allen Schwierigkeitsgraden. Vorbei an der Unteren Batterthütte erreicht man die Reste eines keltischen Ringwalls und schließlich zum Oberen Battertweg.

Spektakuläre Ausblicke erwarten Dich bei der Felsenbrücke, die allerdings zur Brutzeit der Kolkraben von Mitte Februar bis Mitte Juli gesperrt ist. Der Weg führt an der Oberen Batterthütte vorbei zur alten Batterteiche. Sie wird auf unglaubliche 600 Jahre geschätzt!

Absoluter Höhepunkt dieses Ausflug ist schließlich die Ritterplatte: Der Aussichtspunkt bietet grandiose Ausblicke auf Baden-Baden, die Rheinebene und das unterhalb gelegene Alte Schloß, das in wenigen Minuten erreicht ist.

Wanderung auf dem Battert-Rundweg
  • Strecke:  ca. 3 km
  • Schwierigkeit & Kondition: einfach-mittel
  • Start- und Endpunkt: Wanderportal Altes Schloss bei Baden-Baden
  • Tourbeschreibung: Battert-Rundweg / NaTour am Battert
Aussichtspunkt Ritterplatte am Battert

Aussichtspunkt Ritterplatte am Battert

Battert-Felsen bei Baden-Baden: Wanderung im Nordschwarzwald

Battert-Felsen bei Baden-Baden

Wanderung auf dem Luchspfad im Nationalpark Schwarzwald bei Baden-Baden

Bis vor 200 Jahren war der Luchs in Baden-Württemberg noch häufig anzutreffen. Dann verschwand er in dieser Region von der Bildfläche. Doch in den vergangenen Jahren wurden im Schwarzwald immer wieder Luchsspuren gefunden. Auf dem Luchspfad bei Baden-Baden kannst Du seinen idealen Lebensraum anhand von über 20 Erlebnisstationen kennenlernen – und dabei heißt es dann: Schleichen, Spähen, Ohren spitzen!

Los geht es beim Parkplatz am Plättig an der Schwarzwaldhochstraße (B 500), im Nationalpark Schwarzwald. Bereits ab dem Parkplatz ist der Luchspfad bestens ausgeschildert. Vorbei am seit 2010 leerstehenden Hotel Plättig wandert man nur ein kurzes Stück bis zur Antoniuskapelle. Rund vier Kilometer führt der Weg durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Auf schmalen Pfaden geht es durch die Wälder von Baden-Baden. Einigermaßen gut zu Fuß sollte man schon sein, denn dabei gilt es immer wieder Steigungen zu überwinden, über Felsen und Baumstämme zu kraxeln und auf schmalen Brücken zu balancieren.

Lesetipp: Wanderung auf dem Luchspfad bei Baden-Baden

Wanderung auf dem Luchspfad bei Baden-Baden
  • Strecke:  ca. 4 km
  • Schwierigkeit: mittel
  • Start- und Endpunkt: Parkplatz Plättig an der Schwarzwaldhochstraße
  • Tourbeschreibung: Luchspfad Baden-Baden
Nationalpark Schwarzwald

Nationalpark Schwarzwald

Luchspfad bei Baden-Baden / Schwarzwald

Wanderung auf dem Luchspfad bei Baden-Baden / Schwarzwald

Wanderung zur Satteleihütte in Baiersbronn

Baiersbronn ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen im Nordschwarzwald. Über verschneite Wanderwege mit herrlichen Aussichten führt die Rundwanderung zur urigen Satteleihütte. Startpunkt ist der Bahnhof Baiersbronn. Schnell verlassen wir den Ort, es geht bergauf durch die Häslergasse. Wir wandern in Richtung Rinkenteich. Unter uns liegt das idyllische Tonbachtal, Sonnenstrahlen brechen durch die dichten Wolken, die aussehen, als ob sie noch mehr Schnee mit sich bringen würden. Nur selten begegnen uns andere Wanderer und wir genießen die Stille.

Die bewirtete Wanderhütte, die auf über 700 m Höhe zwischen Tonbachtal und Mitteltal liegt, gehört zum bekannten Hotel Bareiss und bietet leckere regionale Spezialitäten, perfekt für hungrige Wanderer. Dass die Satteleihütte so beliebt bei Wanderern und Ausflüglern ist, liegt nicht nur an ihrer idyllischen Lage, sondern auch an der guten Küche. Die zünftige Vesperkarte ist ein „Best of“ schwäbischer und badischer Köstlichkeiten, vom Vesperteller mit Hausmacherwurst über Bibbeleskäs und Maultaschen bis zu Fleischküchle mit Kartoffelsalat.

Auf dem Rückweg passieren wir den Parkplatz Labbronnen und folgen dem Sommerseitenweg bis zur Häslergasse – der Panoramablick auf Mitteltal und Baiersbronn gehört zu den Highlights des Tages.

Wanderung zur Satteleihütte in Baiersbronn
  • Strecke:  8 km
  • Schwierigkeit & Kondition: einfach
  • Start- und Endpunkt: Bahnhof Baiersbronn
  • Tourbeschreibung: Satteleihütte Baiersbronn
Winterwanderung zur Satteleihütte in Baiersbronn

Winterwanderung zur Satteleihütte in Baiersbronn

Ausflugsziel im Nordschwarzwald: Satteleihütte in Baiersbronn

Ausflugsziel im Nordschwarzwald: Satteleihütte in Baiersbronn

Warst Du schon mal im Nordschwarzwald wandern? Welches ist Deine Lieblingswanderung im Nordschwarzwald? Ich freue mich über Deinen Kommentar!

Reiseführer: 47 Ausflugsziele in Deutschland
Werbung Noch mehr Ausflugsziele in Deutschland? Im Reiseführer von We Travel The World findest Du jede Menge Inspirationen: 47 Ausflugsziele in 8 Regionen Deutschlands, die Du unbedingt entdecken solltest. Mit Übersichtskarten, interaktiven Google-Maps-Karten, Video-Inspiration, Restaurant- und Hotel-Tipps! Als Taschenbuch oder E-Book.

Zum Reiseführer

Hier noch einige Bilder und Impressionen aus dem Schwarzwald:

Hummel und Distelblüte im Nordschwarzwald

Hummel und Distelblüte im Nordschwarzwald

Lupinen am Sankenbachsee

Lupinen am Sankenbachsee

Feuersalamander im Schwarzwald

Mit etwas Glück begegnest Du im Schwarzwald einem Feuersalamander

Fliegenpilze im Herbst

Fliegenpilze im Herbst

Herbststimmung im Schwarzwald

Herbststimmung im Schwarzwald

Morgentau fängt sich im Spinnennetz

Morgentau fängt sich im Spinnennetz

Wanderungen im Nordschwarzwald: Weite Blicke über die Landschaft

Wanderungen im Nordschwarzwald: Weite Blicke über die Landschaft

Transparenz-Hinweis / Offenlegung
Werbung Dieser Artikel enthält Werbe-Links / Affiliate Links. Das heißt, bei einem eventuellen Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dadurch natürlich nichts am Kaufpreis. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

(5.212 mal gelesen)

2 Kommentare

Lass mir einen Kommentar da