Saargeschichte Open Air erleben: Kultur und Ausflugsziele in freier Natur

Werbung | Pressemitteilung Im Saarland erzählen viele Sehenswürdigkeiten über die Menschheits-, Natur- und Kulturgeschichte der Region bis hin zum heutigen Tag. Etliche dieser Ausflugsziele befinden sich in freier Natur und können bestens zu Fuß oder mit dem Rad erkundet werden. Auf den Spuren der Römer und Kelten, der reichen Industriekultur bis hin zur wechselvollen Historie der mal französischen, mal deutschen Staatszugehörigkeit gibt es im Saarland einiges zu entdecken. Die Tourismus Zentrale Saarland hat auf ihrer Website verschiedene Open-Air-Ausflugsziele zusammengefasst.

Das Bergbauerbe in der Natur

Rostige Riesen und Relikte des Bergbaus findet man in nahezu jedem Winkel des Bundeslandes. Das Saarland zählte zu den bedeutendsten Steinkohlerevieren in Europa. Diese Industriegeschichte hat in der Landschaft Spuren hinterlassen, die zum Teil mehr oder weniger von der Natur zurückerobert wurden. Als eine Art Freiluftmuseum zeugen die alten Halden und Gruben als kulturell wertvolle und historische Landmarken von der Zeit des Bergbaus. Verschiedene Themenwanderwege führen durch die Welt der saarländischen Kumpel.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte | © G. Kassner / Tourismus Zentrale Saarland

Weltkulturerbe Völklinger Hütte | © G. Kassner / Tourismus Zentrale Saarland

Auf den Spuren alter Völker

Besonders die Kelten und Römer ließen sich gerne im Saarland nieder, die Zeugen ihrer Baukunst sind noch heute zu bewundern. Der keltische Ringwall in Otzenhausen ist sicherlich eines der markantesten Denkmäler unter freiem Himmel. Einen großen Einfluss hatten Kelten und Römer aber auch auf die Genusskultur des Saarlandes. Daher verdankt die Region ihnen nicht nur den Einzug der Mispel und diverser Weinsorten, sondern auch den Viez, dem sogar eine touristische Route gewidmet wurde. An der „Viezstraße“, die von Saarlouis über Merzig bis nach Trier führt und die Geschichte des römischen Apfelweins aufgreift, liegt beispielsweise auch der Wehinger Viezpfad. Der 14 Kilometer lange Premiumwanderweg führt über die Höhen des Saargaus und durch alte Streuobstwiesen, deren Apfelerträge damals wie heute auch zu Viez verarbeitet werden. Neben den Völkern der Antike erhält die kulturelle Ästhetik mit den Fürsten des Barock Einzug ins Saarland. Deren Wirkungsstätten verteilen sich über den Südosten des Bundeslandes.

Wandern auf dem Keltischen Ringwall | © Marcus Gloger / Tourismus Zentrale Saarland

Wandern auf dem Keltischen Ringwall | © Marcus Gloger / Tourismus Zentrale Saarland

Ausflugsziele auf historischen Spuren im Saarland:

  • Halden im Saarland, z.B. Halde Jägersfreude, Kleiner Fuji, Halde Lydia, Halde Göttelborn, Hostenbacher Alpen
  • Bergehalde Ensdorf mit Saarpolygon
  • Erzgräberweg
  • Redener Bergbaupfad
  • Viezstraße
  • BarockStraße SaarPfalz
  • Straße der Skulpturen

Wenn Du auf den historischen Open-Air-Spuren im Saarland wandeln möchtest, kannst Du Dich auf der Landingpage “Saargeschichte Open Air” der Tourismus Zentrale inspirieren lassen.

Werbung | Pressemitteilung
Dieser Artikel ist eine Pressemitteilung der Tourismus Zentrale Saarland GmbH. In meiner Blog-Rubrik “News von Destinationen & Reiseveranstaltern”  veröffentliche ich Pressemitteilungen, die interessante Tipps und Reiseinspirationen für meine Leser beinhalten. Die Veröffentlichung erfolgt kostenfrei.
(1 mal gelesen)

Lass mir einen Kommentar da