In 20 Fotos um die Welt: Suzhou

Letzte Aktualisierung

Suzhou, die chinesische Stadt der Gärten und Kanäle, ist auch bekannt als das „Venedig des Ostens“. Die malerischen Wasserstraßen mit ihren Steinbrücken, die traditionellen Pagoden und die bekannten Literatengärten zählen zu den Sehenswürdigkeiten, die Suzhou ausmachen. In meiner Reihe „In 20 Fotos um die Welt“ zeige ich Dir Bilder und Impressionen aus Suzhou.

Suzhou liegt nur 100 km von der Metropole Shanghai entfernt, ein Hochgeschwindigkeitszug verbindet die beiden Städte miteinander. Wirtschaft und Bevölkerung wachsen rasant, dazu tragen auch die modernen Industrieparks ihr Scherflein bei. Doch ich lerne in Suzhou das traditionelle China kennen: Schließlich hat die Stadt mehr as 2.500 Jahre auf dem Buckel und ist eine der ältesten Städte im Jangtse-Becken! Suzhou ist bekannt für seine liebevoll angelegten Literatengärten, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Sie sind das Ziel vieler Familienausflüge, Groß und Klein erfreuen sich an den kunstvollen Gartenanlagen. Suzhou bedeutet „Wasser im Überfluss“ – der Name ist Programm, denn die Stadt ist von zahlreichen Kanälen durchzogen, daher auch der Spitzname „Venedig des Ostens“. Es gibt viel zu entdecken in dieser quirligen City zwischen Moderne und Tradition.

Komm‘ mit, ich nehme Dich in 20 Fotos mit nach Suzhou und zeige Dir einige Sehenswürdigkeiten und Highlights!

In 20 Fotos um die Welt: Bilder & Impressionen aus Suzhou

Suzhou-Foto #01: Chinesisches Idyll in der Mudu-Altstadt

Eines meiner Lieblingsbilder dieser Reise habe ich in der Wasserstadt Mudu vor den Toren von Suzhou aufgenommen. Genauso wie Suzhou hat Mudu eine lange Geschichte: 2.500 Jahre ist die Stadt bereits alt. Sie wird geprägt von Kanälen, Brücken, historischen Gebäuden und chinesischen Gärten. Ein Highlight in Mudu ist der verwinkelte Yan’s Garden, der übrigens auch schon des öfteren als Filmkulisse diente. Hier kannst Du beim Flanieren durch die Gartenanlage die Atmosphäre genießen, über Zickzackbrücken oder geschwungene Steinbrücken schlendern, die Kois im Teich beim Ziehen ihrer Runden beobachten oder Dich im Schatten der Pavillons ausruhen.

Garten in der Mudu Altstadt bei Suzhou

Suzhou-Foto #02: Die Kanäle von Suzhou – das Venedig des Ostens

Kanäle durchziehen Suzhou und verhalfen der Stadt zu ihrem Spitznamen „Venedig des Ostens“. Am schönsten herausgeputzt sind sie und die umstehenden Gebäude in der Altstadt rund um die Shantang Street. Rote Laternen schmücken die Fassaden der traditionellen Häuser. Ein besonderes Erlebnis ist es, mit einem der zahlreichen Ausflugsboote umherzuschippern.

Die Kanäle von Suzhou in China

Suzhou-Foto #03: Lotusblüten in der Stadt der Gärten

Während meiner China-Reise sind es Lotusblüten, die ich immer wieder knipse. In den Gärten von Suzhou treffe ich an vielen Stellen auf die von hellrosa bis pink schimmernden zarten Blüten. Daher darf ein Lotus-Bild bei meinen Suzhou-Impressionen natürlich nicht fehlen! Übrigens: In China steht der Lotus für Liebe, Vollkommenheit, Reinheit und Erleuchtung.

Lotusblüte in China

Suzhou-Foto #04: Rush hour mit Elektrorollern

Der Verkehr in Asien ist berühmt-berüchtigt. China ist da natürlich ganz vorne mit dabei. Das Verkehrsmittel der Wahl sind meist Roller und Mopeds. Dabei aber geräusch- und geruchsarm, denn schon seit Ende der Neunziger Jahre wird auf Elektroroller gesetzt. Da heißt es dann als Fußgänger besonders vorsichtig zu sein, denn die flotten fahrbaren Untersätze sind kaum zu hören.

Verkehr in China: Nichts geht ohne Elektroroller

Suzhou-Foto #05: Kunstvolle Dim Sum – beliebtes Street Food

Wörtlich bedeutet Dim Sum „kleine Herzwärmer“. Und das sind die gedämpften Köstlichkeiten nicht nur wegen ihres Geschmacks: Die gefüllten Teigbällchen werden so kunstvoll und mit großer Fingerfertigkeit gestaltet, dass einem wirklich das Herz aufgeht. Ob Pinguine, Schweinchen, Huskys, Pandas oder Hello Kitty – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. An den Streetfood-Ständen kannst Du immer wieder neue Dim Sum Kreationen entdecken.

Dim Sum: Kreative Streetfood Variationen

Suzhou-Foto #06: Es wird gebaut!

In Suzhou findest Du jedoch nicht nur das traditionelle China, die Stadt boomt. Sieben Millionen Einwohner leben in Suzhou, im gesamten Ballungsraum sind es sogar 15 Millionen Menschen. Die modernen Industrieparks ziehen Unternehmen aus aller Welt an. An vielen Ecken wird gebaut, Kräne ragen in den Himmel. Immer neue Hochhäuser werden in Windeseile in die Höhe gezogen.

Bau-Boom in Suzhou

Suzhou-Foto #07: Pagodenblick

Vom Garten des bescheidenen Beamten erhasche ich einen Blick auf die Nordtempel-Pagode im Norden der Altstadt. 76 m hoch ist der achteckige Turm mit seinen umlaufenden Galerien. Kaum zu glauben, wie alt diese Pagode ist: Sie stammt aus der Zeit der Südlichen Song-Dynastie. Das bedeutet, dass sie bereits zwischen den Jahren 1127 und 1279 erbaut wurde!

Suzhou-Foto: Blick auf den Nordwest-Tempel

Suzhou-Foto #08: Lotus & andere exotische Früchte

Liebst Du es auch so, in fremden Ländern über bunte Märkte zu schlendern? Bei meiner Reise nach Suzhou haben es mir besonders die exotischen Früchte angetan, die mir in bunten Farben auf Märkten und an Straßenständen entgegenleuchten.

Lotusfrüchte auf dem Markt in Suzhou

Suzhou-Foto #09: Leben am Kanal – Teil 1

Bei einer Bootsfahrt auf den Kanälen von Suzhou tauchst Du ein in den Alltag der Chinesen, das Leben spielt sich direkt am Wasser ab. Vom Boot aus schaust Du den Leuten quasi in die Küche oder ins Wohnzimmer. Hier wird Wäsche gewaschen und geangelt, Hühner flattern aufgeregt davon, während ein Hund nicht mal aufschaut, als unser Boot vorbei tuckert.

Boot auf einem Kanal in Suzhou

Suzhou-Foto #10: Leben am Kanal – Teil 2

Die alten Häuser am Ufer der Kanäle haben einen besonderen Charme: Der Zahn der Zeit nagt an den Gebäuden, sie wirken zusammengeflickt, immer wieder wurde angebaut und jeder Winkel wird ausgenutzt.

Suzhou - das Venedig des Ostens

Suzhou-Foto #11: Frühsport mit Tai Chi

Während meiner Reise nach Suzhou habe ich die Gelegenheit beim chinesischen Volkssport Tai Chi mitzumischen. Unweit unseres Hotels befindet sich ein idyllischer Park. Wie an vielen Plätzen in China treffen sich hier jeden Morgen Jung und alt zum Frühsport. Kichernd ob unserer Ungeschicklichkeit, aber bestimmt und mit Feuereifer zeigen uns die Chinesen, wie die Bewegungsabläufe aussehen sollten.

Frühsport in Suzhou: Tai Chi im Park

Suzhou-Foto #12: Die Literatengärten von Suzhou – Der Garten des bescheidenen Beamten

China ist bekannt für seine Gartenkultur, insbesondere in Suzhou haben die liebevoll angelegten Garten einen hohen Stellenwert. Sie sind das Ziel vieler Familienausflüge, Groß und Klein erfreuen sich an den kunstvollen Gartenanlagen. Einer der berühmtesten Gärten ist der Garten des bescheidenen Beamten. Er zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und wurde bereits 1509 errichtet. In der Mitte der Gartenanlage findest Du einen von Lotusblättern bedeckten Teich, drumherum wurden Brücken, Wandelgänge, Pavillons und Bonsais kunstvoll angeordnet.

Suzhou und die Literatengärten: Der Garten des bescheidenen Beamten

Suzhou-Foto #13: Chinesische Spezialität – Hühnerfüße

In China gibt es so manches kulinarisches Abenteuer zu erleben. Wie zum Beispiel die Hühnerfüße, die es fertig zubereitet als Streetfood zu kaufen gibt. Oder wie dieses Foto zeigt, im Rohzustand auf dem Markt bei der Shantangjie in Suzhou für den heimischen Kochtopf.

Chinesische Spezialität: Hühnerfüsse

Suzhou-Foto #14: Romantik auf Chinesisch in der Altstadt von Suzhou

In der Altstadt von Suzhou rund um die Shantang Street wird es romantisch. Das liegt natürlich an den malerischen Kanälen, den traditionellen Häusern am Ufer und den roten Lampions. Deshalb lassen sich Hochzeitspaare besonders gerne vor dieser Kulisse ablichten. Auf einer Brücke beobachte ich ein Fotoshooting mit einem Paar in traditioneller chinesischer Kleidung. Es ist nicht das einzige, verliebte Paare mitsamt Fotograf tummeln sich entlang der Kanäle des „Venedig des Ostens“.

In 20 Fotos um die Welt: Suzhou

Suzhou-Foto #15: Traditionelle Architektur & Pagoden

Immer wieder treffe ich auf Pagoden mit ihrem markanten Architekturstil. Turmartig recken sich die Geschosse gen Himmel, die geschwungenen Dächer und Zwischendächer sind reich verziert. Auf diesem Bild siehst Du eine Pagode nahe der Bootsanlegestelle Xinmin Qiao Kai

Pagode in Suzhou

Suzhou-Foto #16: Nudelsuppe at its best

Bist Du auch so ein Suppenfan wie ich? Dann solltest Du Dir eine chinesische Nudelsuppe nicht entgehen lassen! Eine besonders leckere genieße ich im Nudelrestaurant Tongdexing. Frische Nudeln und herzhafte Brühe werden durch Deine Wunsch-Toppings ergänzt. Ich entscheide mich für Garnelen und Pakchoi-Gemüse. Das Ganze gilt es dann per Stäbchen in den Mund zu bugsieren – Schlürfen erlaubt!

Suzhou: Nudelsuppe

Suzhou-Foto #17: Suzhou – Wo Alt und Neu aufeinander treffen

Tradition und Moderne liegen in Suzhou oft eng beieinander: Im Vordergrund die Kanäle und historische Brücken, im Hintergrund überragen neue Hochhäuser die Szenerie. Ein faszinierender Mix – es bleibt zu hoffen, dass der Charme der traditionellen Viertel auch in Zukunft erhalten bleibt!

Suzhou: Tradition und Moderne

Suzhou-Foto #18: Wünsch‘ Dir was!

Bei meinem Spaziergang durch die Altstadt rund um die Shantang Street entdecke ich eine Mauer, an der Abertausende von kleinen Zetteln angebracht sind. Ich frage nach und erfahre, dass es sich hierbei um Wünsche handelt, die Chinesen mit der Hoffnung auf Erfüllung mit bunten Bändern festknüpfen. Ich tue es ihnen gleich und schreibe meine Wünsche auf.

Suzhou Altstadt: Wünsche wahr werden lassen

Suzhou-Foto #19: Nachtgarten inklusive chinesischer Kultur

Der Garten des Meisters der Netze ist einer der kleineren Gärten, aber ein wahres Juwel. In dem Garten aus dem 12. Jahrhundert, der ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, werden abends Aufführungen der Kunqu-Oper dargeboten. Dabei wandelt man durch ein ausgeklügeltes Labyrinth von Pfaden von Raum zu Raum, entdeckt Innenhöfe und Gärten und gelangt so von Darbietung zu Darbietung. Ein ganz besonderes Erlebnis!

Suzhou: Nachtgarten - Garten des Meisters der Netze

Suzhou-Foto #20: Abends in Pinjiang

Unser Hotel liegt nur wenige Schritte von der Pingjiang Road entfernt – also ideal für einen abendlichen Bummel durch das idyllische Viertel. Am Abend ist die Straße entlang des Kanals mit seinen Steinbrücken von traditionellen Lampions beleuchtet. Hier findest Du kleine Läden und Boutiquen, Teehäuser, Bars und Restaurants.

Lampions in der Pinjiang Road in Suzhou

Tagestouren und Ausflüge in Suzhou*

* Werbe-Link / Affiliate Link = Das heißt, bei einem eventuellen Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dadurch natürlich nichts am Kaufpreis. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Weitere Artikel aus meiner Reihe „In 20 Fotos um die Welt“ findest Du hier.

Wie gefallen Dir diese Bilder und Impressionen aus Suzhou? Wäre die Stadt in China ein Reiseziel für Dich?

Transparenz-Hinweis / Offenlegung
Ich wurde von China Tours zu dieser Pressereise nach China eingeladen. Vielen Dank für die Einladung und die tolle Organisation der Reise!

In China mit dabei waren:
Bereise die Welt | Black Dots White Spots | Breitengrad 66 | Couchabenteurer | Gecko Footsteps | Landmeedchen| Reiseaufnahmen | Reiseblögle | Snoopsmaus | Synke-Unterwegs | Travelroads | Wanderingoftwo | WTF Ivi

Es war toll mit Euch!

(268 mal gelesen)

2 Kommentare

  • Super schöne Fotos! Vor allem wecken sie meine Erinnerungen an meine China Reise. In Suzhou war ich bisher noch nicht. Aber im August / September war ich zum ersten Mal in China. Peking, Luoyang, Xi´an und Chengdu. Gerne hätte ich noch viel mehr von China gesehen. Von daher: China, ich komme wieder! <3

Lass mir einen Kommentar da