Wales: Städtereise nach Cardiff & ein bisschen Südwales

Wales: Millenium Center in Cardiff

Cardiff mag einem nicht gleich als erstes in den Sinn kommen, wenn man eine Städtereise plant. Dabei ist die walisische Hauptstadt ein tolles Reiseziel für einen Städtetrip. Die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen sind vielfältig: Vom Cardiff Castle, dem historischen Stadtkern, der modern aufgehübschten Cardiff Bay und schönen Parks bis hin zu Kunst und Kultur. Gleichzeitig ist Cardiff ein perfekter Ausgangspunkt, um Südwales mit seinen wunderschönen Landschaften zu entdecken. Hier sind meine Tipps für einen coolen Städtetrip nach Cardiff!

Denkt man an Wales, so erscheinen vor dem inneren Augen vor allem die Bilder von atemberaubenden Landschaften, von majestätischen Berge und wilden Küsten. Am südlichen Zipfel der walisischen Küste liegt die heutige Hauptstadt Cardiff, die auf eine lange Geschichte zurückblickt. Erste Siedlungen lassen sich bis ins Jahr 4.000 v. Chr. zurückverfolgen. Kelten, Römer und Normannen hinterließen ihre Spuren. Doch erst mit der Industrialisierung und dem Steinkohlebergbau begann die Stadt zu wachsen. Erst 1955 ernannte Königin Elisabeth II. Cardiff zur Hauptstadt von Wales, damit ist die Stadt am River Taff die jüngste Hauptstadt Europas.

Heute strotzt Cardiff nur so vor Selbstbewusstsein zwischen historisch und modern. Kein Wunder, dass Cardiff mittlerweile zu den lebendigsten Metropolen Großbritanniens gehört und für seine hohe Lebensqualität geliebt wird. Nicht nur für die ca. 350.000 Einwohner, sondern für ganz Wales ist Cardiff ein Hotspot, an dem sich Kultur und Lifestyle treffen – ein wahrer Geheimtipp unter den Städtereisezielen.

Was Du in Cardiff nicht verpassen solltest: Sehenswürdigkeiten, Tipps & Co.

Stadtzentrum zwischen Historie und Moderne

Ein ganz großes Plus: Cardiff ist überschaubar, alles liegt nah beieinander und kann größtenteils zu Fuß entdeckt werden. Besonders gemütlich bummeln lässt es sich in der autofreien Fußgängerzone. Die Mischung aus den Bauwerken des historischen Stadtzentrums und den modernen Gebäuden der Finanz- und Forschungshochburg machen das Stadtbild aus. Zu dem gehören auch die vielen Studenten, die Cardiff bei Tag und Nacht mit Leben füllen.

Modernes Cardiff: Bücherei

Cardiff Castle: Eine Burg mitten im Stadtzentrum

Das Cardiff Castle ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der walisischen Hauptstadt und sollte bei einer Städtereise in die walisische Hauptstadt unbedingt auf dem Programm stehen. Genauer gesagt führt eh kaum ein Weg daran vorbei. Schließlich liegt das Cardiff Castle mitten im Herzen von Cardiff! Und ein Besuch lohnt sich wirklich, denn hier nehmen Dich die alten Gemäuer, die aus verschiedenen Epochen stammen, mit auf eine Reise durch die Zeit. Cardiff Castle vereint römische Festung, normannischen Wehrturm, mittelalterliche Burg und viktorianisches Herrenhaus. Nicht entgehen lassen, solltest Du Dir den Blick auf die Stadt vom Burgfried aus. Mein Tipp: Wer etwas tiefer in die Geschichte eintauchen will, der sollte sich einer Führung durch die Burg anschließen.

Animal Wall: Auge in Auge mit Löwe, Bär & Hyäne

Gleich neben dem Cardiff Castle auf der Mauer, die den Bute Park umschließt, findest Du die Animal Wall, die zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt – nicht nur bei Kindern. Ein bisschen unheimlich: Es scheint, als ob die Glasaugen der Tierskulpturen jeden Schritt der Vorbeigehenden beobachten würden.

Bute Park: Die grüne Lunge der Stadt

Etliche Parks sorgen für grüne Tupfen in der walisischen Hauptstadt, immerhin zehn Prozent der gesamten Stadtfläche sind Parkanlagen. Mit einer Fläche von mehr als 56 Hektar – das entspricht 75 Fußballfeldern – ist der Bute Park die grüne Lunge von Cardiff. Hier kannst Du nach dem Sightseeing oder einer Shoppingtour perfekt entspannen oder ein Picknick im Grünen machen. Mein Tipp: Vom Bute Park fahren Boote, auch bekannt als „Waterbus“, auf dem River Taff direkt nach Cardiff Bay.

FEichhörnchen im Bute Park, Cardiff

Stadtrundgang durchs historische Civic Center

Bei einem Stadtrundgang durch das Civic Center von Cardiff kannst Du eine ganze Reihe beeindruckender historischer Gebäude entdecken, beispielsweise das Rathaus, das walisische Kriegerdenkmal oder das Nationalmuseum von Wales. Hier kannst Du außergewöhnliche Ausstellungen über Kulturen von den Ägyptern bis zu den Inkas besuchen, mehr über den Urknall und die Entstehung der Erde erfahren oder Meisterwerke der Kunst von Van Gogh, Monet, Cezanne oder Renoir bewundern. Das Beste: Der Eintritt ist kostenfrei!

Für Sport-Fans: Millenium Stadium bzw. Principality Stadium

Mitten in der City liegt das Millenium Stadium – dank Sponsoringvertrag auch als Principality Stadium bekannt. Bis zu 75.000 Besucher kommen zu den Events im Nationalstadion. Natürlich vor allem zu den in Wales so beliebten Rugbyspielen, aber auch zu anderen Sportveranstaltungen und Konzerten. Dank des riesigen Schiebedachs kann nicht einmal das unbeständige walisische Wetter den Spaß im Stadion trüben.

Principality Stadion in Cardiff

Cardiff Bay – vom Schmuddelkind zum Musterschüler

Zur Zeit der Industrialisierung war Cardiff Bay Herzstück des Wirtschaftsstandortes Cardiff. Mehr als 150 Jahre lang war die damalige „Tiger Bay“ der größte Umschlagplatz der Welt für Kohle und Eisen. Doch dann kam der wirtschaftliche Niedergang, die Docks verfielen und das Hafenviertel kam immer mehr herunter. Die Bucht drohte zu verlanden, bei Ebbe blieben stinkende Pfützen zurück. Dank eines riesigen Sanierungsprojektes und mit dem Bau des Staudamms Cardiff Bay Barrage hat sich das Bild der Cardiff Bay jedoch grundlegend gewandelt.

Das ehemalige Hafengelände ist heute ein beliebtes Szeneviertel. Am Tag dient Cardiff Bay als Sport- und Erholungsgebiet mit neu angelegten Rad- und Fußwegen. Am Abend ist die Gegend ein beliebter Treffpunkt, um in den Bars, Pubs und Restaurants am Mermaid Quay den Abend zu genießen. Den Rahmen hierfür bilden spektakuläre neue oder restaurierte Gebäude wie das Millenium Centre, wo die walisische Nationaloper zuhause ist, das Parlamentsgebäude „The Senedd“, das charakteristische rote Pierhead Building oder die Norwegische Holzkirche.

Mit dem Speedboat über die Cardiff Bay

Lust auf ein bisschen Adrenalin? Dann ist der rasante Ritt mit dem Speedboat über die Cardiff Bay bestimmt etwas für Dich! Mehrere Anbieter warten am Mermaid Quay auf Kundschaft. Die Schnellboote rasen über die Bucht, bei jeder Kurve spritzt das Wasser nach allen Seiten. Selbst vom Ufer hört man freudiges Kreischen und Gelächter. Mein Tipp: Regenjacke nicht vergessen!

Mit dem Speedboat über die Cardiff Bay

Cardiff Bay Barrage – ein Staudamm für Cardiff’s Hafenviertel

Die Cardiff Bay Barrage ist ein Hightech-Staudamm, der im Rahmen des Sanierungsprojekts in den 1990er-Jahren gebaut wurde. Der etwa 1 km lange Damm staut die Flüsse Taff und Ely und trennt die Bucht vom offenen Meer, so dass Cardiff Bay nun ein gezeitenunabhängiger Süßwassersee ist. Ein schöner Fußweg, der Cardiff Bay Trail, führt vom Mermaid Quay über den Staudamm bis hin zum Küstenort Penarth.

Cardiff Bay Barrage

Penarth Marina – Yacht an Yacht

Folgst Du dem Cardiff Bay Trail, so erwartet Dich nach kurzer Zeit das alte Seebad Penarth mit vielen Häusern aus viktorianischen Zeiten. Doch das eigentliche Highlight ist die Marina von Penarth, wo Du wundervoll Boote gucken kannst. Wenn Du den ganzen Cardiff Bay Trail als Rundweg laufen willst, legst Du rund 10 km zurück.

Penarth Marina

Boote in der Penarth Marina

Flat Holm Island im Bristol Channel

Von der Cardiff Bay Barrage aus sieht man hinüber zur Insel Flat Holm Island. Einst war sie eine Schmuggler- und Pirateninsel, heute ein Naturschutzgebiet mit seltenen Tier- und Pflanzenarten. Ab Cardiff fahren Boote die Insel im Bristol Channel als Ausflugsziel an.

Blick auf Flat Holm Island

Raus aus der Stadt: Ausflüge und Tagestouren in Südwales

Strände & Natur: Mit dem Mietwagen die Gower Halbinsel erkunden

Wenn Du Deinen Städtetrip nach Cardiff nutzen willst, um auch die wunderschöne Natur von Wales zu erleben, dann kann ich Dir einen Tagesausflug auf die Gower Halbinsel ans Herz legen. Dabei bist Du mit dem Mietwagen natürlich am unabhängigsten, gerade wenn Du nicht viel Zeit hast und dabei möglichst viel sehen willst. Oder Du buchst eine organisierte Tagestour auf die Gower Halbinsel von Cardiff aus.

Jedenfalls solltest Du Gower auf keinen Fall verpassen! Denn die Halbinsel mit ihren atemberaubenden Klippen und goldenen Stränden war zu Recht die erste Region in Großbritannien, die für ihre außergewöhnliche Naturschönheit ausgezeichnet wurde und daher den Titel „Area of Outstanding Natural Beauty“ trägt. Am frühen Morgen hole ich meinen Mietwagen ab und lasse Cardiff hinter mir: Roadtrip, Baby! An Wales zweitgrößter Stadt Swansea vorbei erreiche ich in einer guten Stunde die Gower Halbinsel. Meine Highlights an diesem Tag sind das Seebad Mumbles mit dem Mumbles Pier, Bracelet Bay, eine kleine Wanderung auf dem Wales Coast Path zwischen Langland Bay und Caswell Bay, die unglaublich schöne Three Cliffs Bay, der Traumstrand Rhossili Beach und der mystische Worm’s Head.

Lesetipp: Wanderung auf dem Wales Coast Path - Von Langland Bay nach Caswell Bay

Reiseglück in der Three Cliffs Bay in Wales

Auf Zeitreise im St. Fagans Freilichtmuseum

Nur einen Katzensprung von Cardiff entfernt liegt der Vorort St. Fagans mit dem National History Museum, auch bekannt als „Museum of Welsh Life“. Über 40 Gebäude wurden hier aus allen Ecken von Wales zusammengetragen und wieder aufgebaut, vom keltischen Dorf bis zu Arbeitersiedlung. Mit etwas Glück kannst Du auch Handwerkern über die Schulter schauen, beispielsweise beim kunstfertigen Schnitzen der walisischen Liebeslöffel.

Burgfräulein-Feeling im Castell Coch

Die „rote Burg“ Castell Coch liegt ca. 10 km von Cardiff entfernt an den bewaldeten Hängen des Taff Valley. Einst stand an dieser Stelle eine mittelalterliche Burg, auf deren Ruinen Castell Coch erbaut wurde. Die viktorianisch-romantische Kreation des heute zu besichtigenden Märchenschlosses ist jedoch noch ein Jungspund unter den walisischen Burgen: Erst im 19. Jahrhundert errichtete der Architekt Wiliam Burges Castell Coch für den 3. Marquis von Bute.

Hinter dicken Mauern: Caerphilly Castle

Perfekt geeignet für einen Tagesausflug von Cardiff aus ist Caerphilly Castle – hier wird es wirklich mittelalterlich. Dicke Mauern umringen die riesige Burganlage aus dem 13. Jahrhundert. Ganz schön beeindruckend! Immerhin ist Caerphilly Castle die größte Burg in Wales sowie die zweitgrößte in Großbritannien und gilt als Vorbild für viele weitere Festungen. Über die Jahrhunderte haben Kämpfe Narben an den starken Burgmauern hinterlassen: Die wohl offensichtlichste ist am Südostturm zu sehen – im richtigen Winkel betrachtet, ist er schiefer als der berühmte Turm von Pisa!

Verwunschene Klosterruine Tintern Abbey

Romantisch wird es bei einem Ausflug ins Wye Valley: Die malerische Klosterruine Tintern Abbey erzählt mit ihren verfallenen Mauern von längst vergangenen Zeiten. Fast meint man hier die Gesänge der Zisterziensermöche von damals durchs Gemäuer hallen zu hören. Dabei ist das schon eine halbe Ewigkeit her: 1131 wurde das Kloster gegründet und bis 1536 betrieben. Unter Heinrich dem 8. wurde die Abtei jedoch dem Verfall überlassen. Seit Ende des 18. Jahrhunderts zieht die Ruine im schönen Wye Valley Besucher an – darunter auch Dichter wie William Wordsworth, der Tintern Abbey in seinen romantischen Gedichten verewigte.

Wandern im Brecon Beacons Nationalpark

Wer gerne wandert und die Natur genießt, ist im Brecon Beacons Nationalpark in Südwales richtig. Nur 50 km von Cardiff entfernt kommen Naturliebhaber hier auf ihre Kosten: sanfte grüne Hügellandschaften, Berge, Moorlandschaften und verträumte kleine Städtchen. Mit diesen vielfältigen Landschaften ist der Brecon Beacons Nationalpark zu Recht ein beliebtes Ausflugsziel.

Unter Tage: Bergbau-Geschichte im Big Pit

Der Bergbau gehört untrennbar zur Geschichte und zur Industriekultur von Wales. In diese kannst Du im Big Pit eintauchen – das stillgelegte Kohlebergwerk gehört zu den besten Bergbaumuseen Großbritanniens und zum UNESCO-Weltkulturerbe. Früher arbeiteten rund tausend Bergarbeiter hier unter Tage. Heute kannst Du mit einem echten Kumpel 90 Meter in die Tiefe fahren und den Arbeitsalltag aus nächster Nähe kennenlernen.

Übernachten in Cardiff

Cardiff bietet ein breites Spektrum von Unterkünften: Von Bed & Breakfasts (B&Bs) und Pensionen über Hostels bis hin zu Hotels der verschiedensten Kategorien. Prädestiniert für einen Städtetrip sind Unterkünfte im Stadtzentrum – gerade weil in Cardiff die meisten Sehenswürdigkeiten so gut zu Fuß zu erreichen sind. Und auch zum Shoppen oder für die abendliche Pubtour ist eine zentrumsnahe Unterkunft ideal.

Übernachten im Royal Hotel Cardiff

Während meines Städtetrips übernachte ich im Royal Hotel Cardiff. Die Zimmer in dem denkmalgeschützten viktorianischen Gebäude sind modern und schick eingerichtet. Die Lage ist optimal: Direkt an der Fußgängerzone St. Mary Street, wo sich das Leben abspielt, und nur wenige Schritte vom Cardiff Castle und dem Principality Stadium entfernt. Damit ist das Royal Hotel Cardiff ein toller Ausgangspunkt, um die Stadt zu erkunden.

Royal Hotel Cardiff

Übernachten im NosDa Hostel

Wer mit kleinerem Budget reist, findet im NosDa Hostel ebenfalls eine zentral gelegene, gemütliche Unterkunft, direkt am Ufer des Taff und neben dem Principality Stadium. Zum Cardiff Castle sind es nur 5 Gehminuten.

Nosda Hostel in Cardiff

Nosda Hostel in Cardiff

Ausgehen & Nightlife in Cardiff

Das Nachtleben in Cardiff hat einiges zu bieten: Von Kultur bis Party ist alles dabei. Ob im Stadtzentrum oder am Mermaid Quay, die Restaurant- und Barszene ist modern, lebendig und international. Pubs und Clubs gibt es für jeden Geschmack, in vielen wird Live Musik gespielt. Das Angebot an Konzerten ist groß, von regionalen Musikern und Bands bis zu weltbekannten Stars. Am Wochenende ziehen schon am frühen Abend Feierwillige durch die Straßen und auch die berüchtigten „Stag and Hen Parties“ pilgern für den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied in die walisische Hauptstadt.

Städtetrip Cardiff: Shoppen in der walisischen Hauptstadt

Cardiff ist berühmt für seine viktorianischen Shopping-Arkaden, die erbaut wurden, um vornehme Damen beim Einkaufen vor dem Regen zu schützen. Hier findest Du kleine, feine Läden, Boutiquen und Fachgeschäfte, genauso wie internationale Modemarken und gemütliche Cafés. Wem das noch nicht ausreicht, der kann in hochmodernen Shopping-Zentren weiter stöbern.

Ein besonderer Tipp für Foodies und Shopaholics ist der Cardiff Central Market, eine historische Markthalle, die ebenfalls aus viktorianischen Zeiten stammt. Lebensmittel aus Wales und aus aller Herren Länder werden hier feilgeboten – unbedingt die Welsh Cakes probieren!

 

Tipps für Deine Reise nach Cardiff

Städtetrip Cardiff: Anreise

Der nächstgelegene Flughafen ist Cardiff Airport, etwa 16 km südwestlich vom Stadtzentrum. Der Flughafen Cardiff wird von einigen europäischen Fluggesellschaften angeflogen, z.B. von Flybe, Aer Lingus, Air France oder KLM. Aber auch der Bristol Airport ist nicht weit entfernt und gut als Zielflughafen geeignet. Eine weitere Option ist London, wo Du auch per Billigflug-Airline tolle Flugschnäppchen machen kannst. Von London aus gibt es regelmäßige Zug- und Busverbindungen nach Cardiff.

Anreise Cardiff

Beste Reisezeit für einen Städtetrip nach Cardiff

Durch die Nähe zum Atlantik und durch den Einfluss des Golfstroms ist das Klima in Wales recht mild. Generell ist das Wetter wechselhaft, auf Regen kann innerhalb kürzester Zeit Sonnenschein folgen und umgekehrt. Entsprechend ist zu jeder Jahreszeit wetterfeste Kleidung von Vorteil!

Die beste Reisezeit für eine Städtereise nach Cardiff ist von April bis September, besonders wenn man auch in der Umgebung auf Erkundungstour gehen will. Doch auch im Herbst und Winter hat die walisische Hauptstadt ihren Reiz. Denn selbst bei schlechtem Wetter kannst Du die Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken, Dir das Schloss oder verschiedene Museen anschauen oder in den berühmten Arkaden überdacht shoppen.

Buchtipp: Reiseführer Wales & Cardiff *

Mit diesen Reiseführern kannst Du Deinen Städtetrip nach Cardiff bzw. Wales planen.

Ausflüge in Cardiff buchen *

* Werbe-Links / Affiliate Links = Das heißt, bei einem eventuellen Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich dadurch natürlich nichts am Kaufpreis. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Mein Check: Pro & Contra

Mein Check: PRO!
WALES – LIEBE AUF DEN ERSTEN BLICK
Cardiff hat jede Menge zu bieten – von Sehenswürdigkeiten über Kultur, Nightlife und Shopping. Wen es wie mich in die Natur zieht, ist schnell auf der wunderschön wilden Gower Halbinsel oder im Brecon Beacons Nationalpark.
Mein Check: CONTRA!
NUR MAL REINGESCHNUPPERT
Bei meinem Städtetrip nach Cardiff konnte ich Wales ein kleines bisschen kennenlernen. Aber eben nur ein bisschen… Für mich steht fest, dass ich auf jeden Fall wieder nach Wales reisen werde. Dann mit mehr Zeit, um auch Nordwales mit dem Snowdonia Nationalpark, die spektakuläre Küste von Pembrokeshire oder den Brecon Beacons Nationalpark zu erkunden.

Warst Du schon mal in Cardiff? Welche Tipps hast Du für einen Städtetrip in die walisische Hauptstadt und Umgebung? Lass mir doch einen Kommentar da!

Kooperation

Zu dieser Reise nach Cardiff bzw. Südwales wurde ich von Visit Wales und Lonely Planet Deutschland eingeladen. Vielen Dank für die tolle Organisation und die nette Betreuung vor Ort! Den Mietwagen für meinen Roadtrip auf die Gower Halbinsel habe ich selbst bezahlt.

 

Melde Dich zum Newsletter an!

Als Newsletter Abonnent erfährst Du als erstes, was es Neues bei Escape from Reality gibt. In lockerer Folge gibt es ca. alle 1-2 Monate eine neue Ausgabe. Selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit ohne Probleme wieder abmelden!

Newsletter Escape from Reality

Nach dem Anmelden erhältst Du eine Bestätigungs-E-Mail. Der Newsletter-Versand erfolgt über Mailchimp. Natürlich kannst Du Dich jederzeit wieder abmelden. Mehr Infos in der Datenschutzerklärung.

Merken

(411 mal gelesen)

3 Kommentare

Lass mir einen Kommentar da

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

JA, ICH STIMME ZU!